Waffenaufbewahrung - Änderung im Waffengesetz

Shutterstock

Im September 2020 traten in Deutschland weitere Änderungen im Waffengesetz in Kraft.

Im Juli 2017 ist das Waffengesetz umfassend erneuert worden. Zum 1. September 2020 traten weitere Änderungen in Kraft. Ab sofort sind auch Wertbehältnisse zur Aufbewahrung erlaubt, die nach der neueren DIN EN 1143-1 von 2019 zertifiziert sind. Die untere Tabelle fasst die Aufbewahrungsregelung in Deutschland zusammen. Dabei gilt, dass die Waffen ungeladen gelagert werden müssen. Die Regeln gelten nur für bewohnte Gebäude.

European Certification Body GmbH

Zusätzlich muss der Wertbehältnis von einer unabhängigen Stelle zertifiziert sein, die über eine Akkreditierung verfügt. Die Norm, der Widerstandsgrade und der Hinweis auf die Akkreditierung befinden sich auf einem Metallschild im Wertschutzschrank. Eine Stelle, welche die Anforderungen des Waffengesetzes erfüllt, ist die European Certification Body GmbH (siehe Abbildung).

Auch wenn nicht explizit im Gesetz vorgeschrieben, empfiehlt der VDMA die Waffenschränke in einem massiven Betonboden mit Dübeln zu verankern. Wenn dieser nicht vorhanden ist, sollte zumindest eine Verankerung an einer massiven Wand erfolgen.

Waffenaufbewahrung im bewohnten Gebäude

Produkte
nach Norm

Aufbewahrte

Gegenstände

Oktober
2003
Juli
2017
September
2020

VDMA
24992

Stufe A

5

Lang-

waffen

Erlaubt* Nicht erlaubt Nicht erlaubt
10 Erlaubt* Nicht erlaubt Nicht erlaubt
11 Nicht erlaubt Nicht erlaubt Nicht erlaubt
5

Kurz-

waffen

Nicht erlaubt Nicht erlaubt Nicht erlaubt
10 Nicht erlaubt Nicht erlaubt Nicht erlaubt
11 Nicht erlaubt Nicht erlaubt Nicht erlaubt

VDMA
24992

Stufe B

5

Lang-

waffen

Erlaubt* Nicht erlaubt Nicht erlaubt
10 Erlaubt* Nicht erlaubt Nicht erlaubt
11 Erlaubt* Nicht erlaubt Nicht erlaubt
5

Kurz-

waffen

Erlaubt* Nicht erlaubt Nicht erlaubt
10 Erlaubt*+*** Nicht erlaubt Nicht erlaubt
11 Nicht erlaubt Nicht erlaubt Nicht erlaubt

EN 1143-1

Version
1997-2012

Wider-
stands-

grad 0

5

Lang-

waffen

Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
10 Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
11 Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
5

Kurz-

waffen

Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
10 Erlaubt**+*** Erlaubt*** Erlaubt***
11

Nicht

eindeutig 

Nicht erlaubt Nicht erlaubt

EN 1143-1

Version
1997-2012

Wider-
stands-

grad I

5

Lang-

waffen

Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
10 Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
11

Erlaubt**

Erlaubt Erlaubt
5

Kurz-

waffen

Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
10 Erlaubt** Erlaubt Erlaubt
11

Nicht

eindeutig

Erlaubt Erlaubt

EN 1143-1

Version
2019

Wider-
stands-

grad 0

5

Lang-

waffen

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
10

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
11

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
5

Kurz-

waffen

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
10

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt***
11

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

nicht erlaubt

EN 1143-1

Version
2019

Wider-
stands-

grad I

5

Lang-

waffen

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
10

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
11

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
5

Kurz-

waffen

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
10

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt
11

Nicht

vorgesehen

Nicht

vorgesehen

Erlaubt

* Nur wenn die Munition getrennt von den Waffen aufbewahrt wird.

** Es wurde nur auf den Stand 1997 verwiesen.

*** Nur bei Schränken, die mindestens 200 kg wiegen.

Mit "nicht vorgesehen" wird darauf verwiesen,
dass der Normenstand nicht erwähnt wird.

Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte halten Sie Rücksprache
mit Ihrer lokalen Waffenbehörde.