DIN EN 1143-1:2019-07 neu erschienen

Shutterstock

Neue Wertschutzbehältnis-Norm verbessert den Einbruchsschutz und die Vergleichbarkeit zwischen Laboren.

Einbruchsmethoden entwickeln sich stetig weiter – sowohl bei den Rechtsbrechern als auch in den Prüflaboren. Nach sieben Jahren Arbeit ist daher im Juli 2019 eine Neuversion der DIN EN 1143-1 erschienen. Diese legt Anforderungen für Wertschutzschränke/Tresore, Wertschutzräume sowie Geldautomatenschränke fest.

Den Angriffswellen auf Geldautomaten geschuldet, wurde die Prüfung mit Sprengstoffen weiterentwickelt. Auch neue klassische Angriffswerkzeuge wurden mittels einer optionalen "T2-Prüfung" in die Norm integriert.

Um zusätzlich die Vergleichbarkeit zwischen Laboren und Zertifizierungsstellen weiter zu erhöhen, wurde die Art und Menge des Sprengstoffes genauer spezifiziert, für mechanische Angriffe neue Prüfbedingungen festgelegt und an zwanzig weiteren Abschnitten, die zu Interpretationsspielräumen zwischen Laboren führten, redaktionelle Verbesserungen in ausgiebigen Diskussionen eingepflegt.

 

 

Ähnliche Artikel