Wertbehältnisse und Sicherheitssysteme

Essener Geldschrankfabrik GmbH & Co. KG

Der VDMA Fachverband Sicherheitssysteme ist der Wirtschaftsverband der Hersteller von Erzeugnissen des Geldschrank- und Tresorbaus zum Schutze gegen Einbruchdiebstahl und Brände sowie von Hochsicherheitsschlössern und weiteren sicherheitstechnischen Anwendungen (z.B. Bildverarbeitungs- und Entrauchungssysteme).

Hohes Potenzial für Sicherheitsbranche

In 2011 ist die Zahl der Wohnungseinbrüche erneut gestiegen. Mit mehr als 132.000 Fällen ist dies ein Anstieg um 9,3%. Lohnende Beute gibt es nahezu überall. Beim Diebstahl von Hightechgeräten (z.B. Laptops und Smartphones) trifft der Diebstahl gleich doppelt: Zum fehlenden Arbeitsgerät kommt der Datenverlust. Vor allem bei beruflich genutzten Laptops kann dies eine erhebliche Gefahr bedeuten. Aber auch auf privaten Computern befinden sich in der Regel vertrauliche Informationen und persönliche Daten, die nicht in fremde Hände fallen sollten: Adressen, Korrespondenz, Urlaubsfotos und vieles mehr. Sicher ist Hightech-Elektronik - genau wie Bargeld, wichtige Unterlagen und Datenträger - deshalb im soliden Tresor mit ECB•S-Zertifikat nach EN 1143-1.

Mit dem steigenden Datenvolumen der Hightechgeräte steigt zusätzlich die Brandgefahr - Meldungen von überhitzten Akkus sorgen für Schlagzeilen. Feuergeschützt sind Datenträger in ECB•S-zertifizierten Datensicherungsschränken nach EN 1047-1. Sie sichern die betriebsrelevante Verfügbarkeit.

Einige deutsche Unternehmen haben sich außerdem auf die Herstellung von Datensicherungsräumen nach EN 1047-2 spezialisiert. Mit der ECB•S-Zertifizierung sind diese Sicherheitsprodukte gegen Feuer und herabfallende Bauteile geschützt und unterliegen einer unabhängigen Überwachung in der Produktionsstätte sowie auf der Baustelle.

Rauchabzugsanlagen verhindern zusätzlich die unkontrollierte Rauchausbreitung und die Ansammlung entzündbarer Rauchgasgemische im Brandraum und dadurch die Flash-over-Gefahr. Auch der Sachschutz sowie die Schädigung oder der längerfristige Ausfall von Gebäuden, Maschinen und Anlagen nach einem Brand sowie der Umweltschutz werden durch den Einsatz von Rauchabzugsanlagen positiv beeinflusst.

Die steigende Rechnerkapazität lässt sich zusätzlich für die verschiedensten Sicherheitsanwendungen nutzen. Mitglieder des Fachverbandes haben u.a. Biometrie-Zutrittssysteme, Systeme zur Kennzeichenerkennung und Alarmanlagen im Portfolio.

Mit ECB•S-Zertifikaten Märkte erschließen

Der Markt der mechanischen Sicherungstechnik ist durch geprüfte und zertifizierte Wertbehältnisse geprägt. Mit dem ECB•S-Zertifikat (www.ecb-s.com) auf Grundlage von Europäischen Normen haben Hersteller die Chance, europa- und weltweit klassische Märkte zu stabilisieren und neue Kunden zu gewinnen.

Die European Security Systems Association (ESSA) e.V. vertritt zusätzlich als internationaler Verband der globalen Sicherheitsindustrie die Interessen dieser Branche. Er ist mit mehreren Mitgliedern u. a. aus der VR China und Indien auch international gut aufgestellt.