Überarbeitete Norm für Hochsicherheitsschlösser veröffentlicht

DeStagge - Fotolia

Die neue EN 1300 enthält in ihrer neuesten Version Anforderungen an elektronische Schlüssel und die Verschlüsselung.

Nach fünf Jahren Normungsarbeit hat das Europäische Komitee für Normung (CEN) am 13. November 2013 die überarbeitete EN 1300:2013 (Klassifizierung von Hochsicherheitsschlössern nach ihrem Widerstandswert gegen unbefugtes Öffnen) veröffentlicht. Die Norm ersetzt die Vorgängerversion von 2011 (EN 1300:2004+A1:2011).

Verteilte Systeme

Zusätzlich enthält die Norm neuerdings Anforderungen an verteilte (dezentrale) Systeme (z.B. Netzwerkbetrieb). Die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Datenübertragung, Informationsspeicherung und ihre Verwaltung der verteilten Systeme werden in der Norm beschrieben. Einen großen Wert wurde auch hier auf die Verschlüsselung der übertragenen Daten gelegt.

Im Zuge der Überarbeitung sind außerdem die bestehenden Anforderungen der EN 1300 optimiert worden, unter anderem beim Schock- und Immersionstest.

Große Zustimmung beim CEN-Verfahren

An der Arbeitsgruppe haben unter anderem Hersteller, Prüflaboratorien sowie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik teilgenommen. Ziel der Gruppe ist es gewesen, den aktuellen Stand der Technik zu berücksichtigen und bereits vorhandene Anforderungen von anerkannten Normen in die EN 1300 zu integrieren.

Bei der formellen Abstimmung (Abstimmungszeitraum 14. Februar 2013 – 14. April 2013) stimmten 17 CEN-Mitglieder für und 2 gegen den Standard. Nach dem gewichteten Abstimmungsverfahren der CEN ist dies eine Zustimmung von 95%.

Die deutsche Version der Norm für Hochsicherheitsschlösser (DIN EN 1300:2014-05) ist im Mai 2014 veröffentlicht worden.

VDMA Fachverband Sicherheitssysteme

Elektronische Schlüssel

Die überarbeitete Norm integriert in ihrer neuen Version Anforderungen an elektronische Schlüssel (z.B. RFID Chips und Dallas Keys). Es wird unter anderem auf Anforderungen an kontaktlose Schlüssel im Nahbereich (z.B. NFC), im Fernbereich und auf die Verschlüsselung eingegangen.

Ähnliche Artikel