Artikelansicht

Weniger als jeder sechste Einbruch wird aufgeklärt

06.05.2015 | id:7963395

Die heute vorgestellte Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 zeigt erneut einen Anstieg der Wohnungseinbrüche. Erstmals seit 1998 lag die Anzahl der Delikte bei über 150.000 Fällen (insgesamt 152.123 erfasste Fälle). Die Aufklärungsquote beträgt 15,9 % und ist damit immer noch auf einem sehr niedrigen Niveau. Nicht einmal jeder sechste Fall wird von der Polizei aufgeklärt. Entsprechend schlecht stehen daher die Chancen für die Opfer, ihre Wertsachen wiederzusehen.

Erstmals sind auch wieder die Diebstähle insgesamt gestiegen. Diese sind mit 2,44 Millionen erfassten Fällen auf dem höchsten Stand seit fünf Jahren.

Die Polizei empfiehlt daher den Bürgern präventive Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Diese Sicherheitsmaßnahmen sollten einbruchhemmenden Fenstern und einbruchhemmende Türen umfassen. Um zusätzlich im Ernstfall gerüstet zu sein, empfiehlt sich außerdem die Anschaffung eines ECB•S-zertifizierten Tresores.

Bildquelle : Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 und VDMA

Adomat, Falko
Adomat, Falko
Bilddatenbank
Zurück